Angebote am DZHI in Würzburg

Forschung am Deutschen Zentrum für Herzinsuffizienz

Das Deutsche Zentrum für Herzinsuffizienz (DZHI) ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität und des Universitätsklinikums Würzburg und wird als Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Am DZHI arbeiten etwa 150 Mitarbeiter interdisziplinär in rund 50 grundlagenorientierten und klinischen Forschungsprojekten. Neben Kardiologen sind dabei unter anderem Psychologen, Psychiater, Endokrinologen, Genetiker, Chemiker und Physiker beteiligt. Das DZHI ist mit seiner fächerübergreifenden Zusammenarbeit in Forschung, Lehre und Versorgung von Herzinsuffizienz-Patienten bisher deutschlandweit einmalig. 

Zur offiziellen Internetseite des Deutschen Zentrums für Herzinsuffizienz mit detaillierten Informationen über seine einzelnen Forschungsprojekte gelangen Sie hier.