Leben mit Herzinsuffizienz

Für Warnsymptome sensibel werden

Bestimmte Symptome weisen auf eine sich verschlechternde Herzfunktion hin, oder aber sie sind Anzeichen einer zusätzlichen Erkrankung, die die Herzschwäche akut verschlimmern kann.

Patienten sollten daher bei folgenden Symptomen umgehend ihren Arzt oder ihre Ärztin kontaktieren:

  • Gewichtszunahme von mehr als 1 kg über Nacht, 2 kg in drei Tagen oder 2,5 kg binnen einer Woche
  • Schwellungen an Knöcheln oder Unterschenkeln
  • vermehrte Kurzatmigkeit bei Belastung
  • aufrechtes Sitzen im Stuhl, um leichter atmen zu können, oder Verwendung von zusätzlichen Kopfkissen in der Nacht
  • anfallsartiges Herzrasen
  • unregelmäßiger Herzschlag über einige Minuten oder länger
  • Schmerzen oder Engegefühl in der Brust
  • Fieber (Körpertemperatur über 38,5 Grad Celsius)
  • anhaltender Husten
  • wässriger Durchfall
  • Erbrechen

Ein Rettungsdienst (Rufnummer 112) muss bei folgenden Problemen gerufen werden:

  • heftige Luftnot
  • Röcheln oder brodelnde Atmung
  • plötzlich einsetzende starke Schmerzen in der Brust
  • anhaltender heftiger Schwindel, der sich nach dem Hinsetzen nicht wieder gibt oder sogar zur Ohnmacht geführt hat